RSS-Feed

Mal wieder Kino

Veröffentlicht am

Ich schreib in letzter Zeit recht wenig… Mea Culpa, aber dafür jetzt wieder. 

Wenn ich ins Kino geh, ist es ja meistens mit meinem Neffen und hat sich bisher auf Zeichentrickfilme beschränkt, aber jetzt wird der Buu bald 14 und da können wir endlich auch in Comicverfilmungen gehen. Also, so lange ich noch cool genug bin, dass er mich mitnimmt. Zur Not können wir dann immer noch Sushi essen… 😉 

Heute haben wir uns „Guardians of the Galaxy“ angeschaut und was soll ich sagen: es war fantastisch. Ich habe wirklich selten einen Film gesehen, der von den Charakteren, der Storyline, der Action und vor allem der Musik so beeindruckend zusammengepasst hat. Ach ja, Musik, Leute ohne Quatsch, wenn in den 70er/80er Jahren die Musiker Drogen genommen haben sollen, wenn sie die Songs geschrieben haben, dann sollten sie bitte damit weitermachen. Lieber sowas geiles hören als „Atemlos“ (da braucht man eher Drogen, damit man das aushält!) 

Mal ehrlich, wenn das wirklich Vin Diesel war, hab ich ihn diesmal in seiner besten Rolle gesehen, so viel Tiefgang hatte er bisher in keinem Film. Chris Pratt ist der tollpatschigste Held, den ich kenne und mal ehrlich Mädels: GRRRR. 

Abgesehen davon war es ja ein who-is-who von richtig tollen Schauspielern, die wundervolle Glenn Close allen voran und nicht zu vergessen, Benicio del Toro, einer meiner Lieblingsschauspieler, der sich mit der Rolle des exzentrischen „Collectors“ schon im zweiten Teil von Thor in mein Herz gespielt hat. Mehr davon bitte!! 

Wir reden von Comic, Marvel, Aliens, den richtig bösen Jungs und den nicht ganz so guten Jungs, die dann aber ganz arg gut werden, ganz viel Bumm-Knall-Bäng und einem wirklich anrührenden Ende (Pipi-im-Auge-mässig). 

Fazit, wenn ihr dieses Jahr noch nicht im Kino wart, geht, und zwar fix, wenns was sehenswertes gibt, dann das. 

Aber: vermeidet bitte, ins Cinemaxx zu gehen, es sei denn ihr habt nen Gutschein. Die haben so nen Vollmonk als Vorführer, der meinte, das Licht im Kinosaal anzumachen, während der Film läuft, sei witzig. Zudem hatten sie noch nicht mal den Anstand sich bei uns zu entschuldigen, als wir das moniert haben. Für elffuffzig tät ich mir schon Qualität wünschen und ein kleines bisschen mehr als ein „Jaaahhh“, wenn Kritik kommt. Naja, auf der FB-Seite ist gepostet, und mal sehen, vielleicht gibts ne Homepage. 

 

 

 

Advertisements

Über terebinthe

Theologin, Stephen-King-Leserin, Fashionaddict, Nagellack, Brille

Eine Antwort »

  1. Ich muss dich leider enttäuschen 😉
    Im Cinemaxx gibt es schon länger keine Vorführer mehr. Das ganze Filmzeug wird direkt vom dortigen Manager über eine Software gesteuert. Die Tage des romantischen Filmeinlegens sind (leider) vorbei 😉

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: