RSS-Feed

Suchen, suchen und nix finden

Veröffentlicht am

Hallo ihr Lieben,

der letzte Blog Eintrag ist zugegebenermassen schon ne Zeit lang her. Nichtsdestotrotz blogg ich einfach mal so was. Nämlich über das Suchen, bzw. das Finden. Suchen tun wir ja alle etwas, den besten Laptop, Telefonanbietertarif, Pizzeria, den Sinn des Lebens (wobei, der ist immer noch 42!!), den besten Partner, das beste Was-auch-immer… Aber finden wir das wirklich?? Oder sind wir alle getrieben vom Immer-noch-besser, dem Immer-noch-schneller, das Immer-noch-schicker? Ich weiss es nicht, da ich auch so ein Suchender bin, im Moment suche ich nach DEM Job, DER Wohnung, der SICHERHEIT, dem Sinn für MICH, und was habe ich bisher gefunden?? Eben gerade nicht DAS!!

Ob es etwas bringt, weiter zu suchen, zu hetzen nach eben jenem Unbestimmten, das uns wie eine Möhre dem Esel vor die Nase gehängt wird und dem wir nachjagen müssen/sollen, weiss ich nicht. Woher auch, da ich doch auch dem hinterherjage, was MAN, die GESELLSCHAFT, jeder zu suchen scheint, aber offensichtlich nie findet.

Und ob wir bei dieser ständigen Jagd nach DEM überhaupt noch fündig werden können, wage ich zu bezweifeln, weil es mit Sicherheit in der nächsten Woche etwas gibt, was wir unbedingt haben müssen.

Ach, aber auf der anderen Seite, was wäre das Leben ohne diese ständige Herausforderung, ohne das ständige „Ich-will-mehr-sein-als“?? Ja, genau, öd und leer.

Was uns glücklich macht, sind oftmals nur kleine, winzige Dinge, die uns jeden Tag begegnen, ob es ein Kaffee ist, ein gutes Gespräch, ein Hinweis, ein kleines Stück Hoffnung am Horizont oder auch nur die eigenen Phantasien, Tagträume.

Wir sollten mehr im Jetzt, im Heute, in diesem Augenblick leben, als mit der ständigen Suche nach dem, das uns dann doch nie begegnet, nie passiert. Ich weiss, das ist das Schwerste überhaupt und ich hab das immer noch nicht geschafft, aber einen kurzen Moment innehalten und uns die unsterblichen Worte von Ferris Bueller vor Augen halten, ist doch auch schon mal was wert:

„Life moves pretty fast…if you don’t stop and look around once in awhile, you could miss it.“

 

Bis demnächst!!

Advertisements

Über terebinthe

Theologin, Stephen-King-Leserin, Fashionaddict, Nagellack, Brille

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: